E-Scooter: Endlich wieder frei!

Scooter-Kauf braucht Expertise

Das Alter ist ein Rückzugskampf. Plötzlich geht das Marmeladenglas nicht mehr auf. Die Füße sind so weit von den Händen entfernt. Die Treppe ein Mount Everest. Und der Einkaufsladen um die Ecke liegt auf einem anderen Planeten. Zum Glück hat der Mensch mit seinem hellen Köpfchen Mittel ersonnen, die den Mount Everest besteigbar machen. Unser Team von Profimed hilft bei dieser Besteigung mit. Wir vermitteln den Menschen Hilfe gegen die Schwächen des Alters und der Gebrechlichkeit. Bei Profimed machen wir beste Reha- und Medizintechnik benutzbar, indem wir sie anpassen und erklären.

Wohnen Sie noch oder scootern Sie schon?

Zum Beispiel der Einkaufsladen auf dem anderen Planeten. Herr S. ist letztes Jahr 80 geworden. Er lebt allein in einer geräumigen Wohnung mit Fahrstuhl. Sein Kopf ist klar, er kommt zuhause zurecht. Nur die Beine wollen nicht mehr lange tragen. Herr S. hat ein richtiges Fernweh nach der Welt vor seiner Haustür. Ludger E. Richter: "Viele Senioren nehmen Immobilität als gottgegeben hin. Die Vermittlung von Hilfsmitteln braucht Information, Fingerspitzengefühl, ein geduldiges Erläutern der Vorteile. Und Ausprobieren!", sagen wir. Die Lösung für Herrn S. lautet: Scooter.

Unabhängigkeitserklärung mit Elektromotor

Englische Vokabeln haben manches gute deutsche Wort gefressen. Aber Scooter passt. Man sieht gleich etwas Schnelles, Leises und Wendiges vor sich. So ein Scooter ist das ideale Wiedereroberungsmittel für den Planeten Einkaufsladen. Oliver Albrecht ist bei uns Berater für die elektrisch unterstützte Mobilität: „Der Scooter ist eine Unabhängigkeitserklärung ans Alter. Schauen Sie sich ein Modell wie den ST4D Plus von Drive Medical an.“ Oliver Albrecht läuft auf der riesigen Profimed-Ausstellungsfläche um das sportliche Gerät herum. Bequemer Sitz, einfacher Einstieg, stufenlose Verstellungen, Einkaufskorb, leichte Bedienung, 12 Kilometer Höchstgeschwindigkeit. Der Akku hält 35 Kilometer durch. Und noch einen Vorteil hat unser Mitarbeiter, Herr Albrecht auf seiner Argumentationsliste: "Dieser Scooter passt in jedes öffentliche Verkehrsmittel. Und ist auch dafür zugelassen!"

Das Universum der klugen Alltagshelfer

Wir lieben die Anschaulichkeit. Unsere Pflege- und Reha-Spezialisten versorgen Sie von unseren Standorten Warendorf und Hamm Bockum-Hövel aus und empfangen Kunden aus den Kreisen Unna, Dortmund, Hamm und Warendorf. Natürlich kommen wir zu den Menschen nach Hause. Dort liegen schließlich die Probleme. Und dort lösen wir sie. Umgekehrt dürfen interessierte Kunden gern nach Warendorf kommen. Wir laden ein ins Universum der klugen Alltagshelfer. An der Teststrecke für E-Scooter: Oliver Albrecht, unser Experte steckt mit seiner Begeisterung an. „Unterbodenfreiheit. Stauraum. Wendigkeit. Das sind die Leistungsparameter für den perfekten Einkaufsbegleiter. Unser Scooter Leo von Invacare überzeugt mit einem 260 Zentimeter engen Wendekreis. Und Achtung Autofahrer: Dieser Cityflitzer lässt sich mit wenigen Handgriffen zerlegen."

Rallye im Supermarkt

Herr S. aus Warendorf erinnert sich an seinen ersten Scooter-Ausflug: "Das war ein großes Hallo, als ich nach fünf Jahren wieder im Supermarkt auftauchte. Ich bin gleich eine Runde um den Aktionstisch gefahren. Danach wussten alle, dass ich keine Hilfe brauche." Geübt hat Herr S. auf unserem Firmengelände. Oliver Albrecht: "Herr S. kam mit seiner Tochter. Wir sind alle Modelle durchgegangen, haben seine Alltagsgewohnheiten und Wünsche analysiert. Und dann ging es auf die Teststrecke." Herr S. hat bei uns seinen Lieblingsscooter gefunden.

Zurück

Copyright 2020 Profimed | Gestaltung, Umsetzung und SEO von 2P&M Werbeagentur

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.